Qualität = Halm + Bindung

Die Qualität von Bambusmatten hängt vom Modell sowie der Beschaffenheit des Ausgangsmaterials ab. Ersteres bestimmt der Kunde, Letzteres der Hersteller. Das Naturprodukt Bambus besticht neben optischer Attraktivität durch Wasserresistenz, Elastizität und Festigkeit. Damit Bambusmatten als dekorative Gartenbaustoffe optimale Funktionseigenschaften besitzen, sollten die verwendeten Halme von geradem Wuchs sein, einen großen Durchmesser sowie harte Wände besitzen. Weiterhin sind die Bindungen von Relevanz, da von diesen abhängt, wie groß die Abstände zwischen den Halmen ausfallen und wie fest diese aneinander gebunden sind – je kleiner die Abstände, um so höher die Blickdichte.

Es ist also einerseits zu unterscheiden, mit welchem Material die Halme geflochten sind: preisgünstigere Modelle haben als Bindungsmaterial einen kunststoffummantelten Draht, hochwertigere Bambusmatten sind mit Nylon oder verzinktem Draht als Bindungsmaterial versehen. Andererseits ist darauf zu achten, welche Bindungsart zum Tragen kommt: lockerer sind die Halme verflochten, wenn sie nur mit gedrehtem Knoten oder Lauf- und Bindedraht befestigt sind, fester hingegen mit durchgängig einheitlichem Draht und stabilem Knoten.

Bambusmatten-Modelle

Bambusmatten unterscheiden sich bezüglich Halm-Beschaffenheit und Bindegewebe:

Tipp: Um Bambusmatten länger farbecht zu halten, einfach mit Klarlack einsprühen.

Viele Bambusmatten, ein Shop

Kaufen Sie Ihre Bambusmatten bei Hiss Reet. Ganz gleich ob feines oder festes Gewebe, dicke oder dünne Halme – Sie kaufen im Shop von Hiss Reet nur beste Qualität.